Nissan erhöht Umweltbonus

©Rossen Gargolov

14.02.2020 – 11:23 Uhr von Uli Baumann

Die Bundesregierung hat zur Förderung der Elektromobilität den Umweltbonus erhöht. Nissan legt jetzt noch eine Eintauschprämie drauf.

Nachdem auch die EU den neuen, erhöhten Umweltbonus abgenickt hat, kann die Bundesregierung somit den Umweltbonus für Elektrofahrzeuge wie angekündigt aufstocken. Die angepasste Förderrichtlinie wird noch im Februar 2020 im Bundesanzeiger veröffentlicht und damit in Kraft treten. Wer sich also jetzt für ein neues Elektroauto (Listenpreis unter 40.000 Euro netto) entscheidet, erhält künftig 6.570 Euro Prämie (3.000 Euro Bundesanteil + 3.570 Euro Herstelleranteil) statt bisher 4.380 Euro (2.000 Euro + 2.380 Euro).

Über 10.000 Euro Bonus sind möglich

Nissan legt sogar noch einen drauf. Beim Kauf eines neuen Nissan Leaf ZE1 (mit 40 kWh Batterie) oder Leaf e+ (mit 62 kWh Batterie) gibt es unter Umständen deutlich mehr, weil das Unternehmen seinen Anteil am Umweltbonus von 3.570 Euro (brutto) jetzt um eine Eintauschprämie von 1.600 Euro (Leaf ZE1) bzw. von 3.800 Euro (Leaf e+) aufstockt. Die Leaf-Modelle sind damit rechnerisch ab 28.630 Euro zu haben. Der maximale Bonus summiert sich auf 10.370 Euro (6.570 + 3.800 Euro).

Quelle: 2020 Motor-Presse Stuttgart

Back to top
JETZT
TESTEN